Anmelden
14.10.201609.10.2016 - Herren 1 - 2. Runde

09.10.2016 - 2. Runde des Herren 1 in Muotathal

UHC Bulldogs Ehrendingen – UHC Seon 8:4

Das Spiel startete impulsiv und beide Teams konnten sich schon kurz nach Anpfiff gute Torchancen herausarbeiten. Daher liess das erste Tor auch nicht lange auf sich warten und so konnte der UHC Seon schon nach wenigen Minuten den ersten Treffer erzielen. Durch den kassierten Treffer angespornt, baute das Team aus Ehrendingen mehr und mehr Druck auf das gegnerische Tor auf und konnte schon nach kurzer Zeit ausgleichen. Der Match verlief weiterhin ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich einen Vorsprung herausarbeiten. So endete die erste Matchhälfte mit einem spielreflektierenden 3:3.

In der zweiten Halbzeit forderte das intensive Spiel ihren Tribut von den Seonern, welche nur mit 5 Feldspielern angereist waren: Ein Spieler konnte verletzungsbedingt nicht mehr weiterspielen. Dementsprechend konnte sich der UHC Bulldogs in der zweiten Halbzeit vom Gegner absetzen und spielte sich schnell einen soliden Vorsprung heraus. Diesen liessen sie sich auch nicht mehr nehmen und so gewannen sie schlussendlich mit 8:4.


UHC Bulldogs Ehrendingen – Sportclub ZH-Affoltern 5:7

Gut gelaunt und motiviert bereitete sich der UHC Bulldogs auf das zweite Spiel vor. Doch trotz einer guten Vorbereitung konnten die Bulldogs ihr Spiel nicht wunschgemäss aufziehen. Sie spielten ungenau und zu durchschaubar und so konnte sich der Sportclub ZH-Affoltern durch schnell und präzis geführte Konter nach kurzer Zeit mit zwei Toren vom Gegner absetzen. Der UHC Bulldogs versuchte verzweifelt, in sein Spiel zurück zu finden, was ihm aber nicht auf Anhieb gelang. So stand es nach den ersten 20 Minuten 6:3 für die Mannschaft aus Affoltern.

Wach gerüttelt durch das ungünstige Resultat aus Sicht der Bulldogs kam in der zweiten Halbzeit plötzlich wieder Leben in das als besiegt geglaubte Team aus Ehrendingen. Sie spielten ein sicheres, aber trotzdem offensives Spiel und scheuten sich nicht mehr vor den Zweikämpfen wie in der ersten Hälfte. Es gelang ihnen zum ersten Mal, den Sportclub ZH-Affoltern unter Druck zu setzen und sie kamen so bis auf 1 Tor Differenz an den Gegner heran. Es waren noch knapp 3 Minuten zu spielen, als die Bulldogs eine unglückliche Strafe kassierten. Während dem 3-2 erzielte der Sportclub ZH-Affoltern das 7:5 und besiegelte somit auch gleich das Schlussresultat.